Selbsthilfegruppe

Der Verein „Mein Herz in Stade e.V.“ hat im Jahr 2014 einen Gesprächskreis bzw. eine Selbsthilfegruppe gegründet, in der sich Betroffene und ihre Angehörigen austauschen können, um besonders die Angst nach dem Ereignis Herzinfarkt/Schlaganfall zu überwinden.

Das Zutrauen zum eigenen Körper soll gestärkt werden und die Angehörigen sollen unterstützt werden, auch ihre Sorgen zu bewältigen. Über die Gespräche wird nicht nach außen berichtet.
Im Wechsel sind entweder der Chefarzt Herr PD Dr. Philipp, 1. Vorsitzender von "Mein Herz in Stade" oder ein Oberarzt aus dem Elbe Klinikum Stade), ein Psychologe, ein Theologe oder auch Frau Dr. Wetzel (Leitung Hospiz) anwesend, um fachkundig Fragen zu beantworten. Hilger Erdmann, 2. Vorsitzender und selbst Betroffener, moderiert den Gesprächskreis.
 
Aktivitäten
Besondere Aktivitäten werden gesondert abgesprochen.
Die Teilnahme am Gesprächskreis ist kostenfrei.
Wir treffen uns an jedem letzten Dienstag eines Monats im Elbe Klinikum in Stade, Raum Aller um 18:00 Uhr für ca. ein bis zwei Stunden.
Zur Kontaktpflege wird um Nennung einer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer gebeten. Hierfür wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des Vereins „Mein Herz in Stade e.V.“ unter folgender Adresse: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Treffpunkt
Jeden letzten Dienstag im Monat, um 18:00 Uhr im Elbe Klinikum Stade, Raum Aller.

nach oben